HUMAN DESIGN MONDSEELE
 

STEPHANIE VOSTINAR

Was ist Human Design?


Jeder Mensch ist einzigartig und verfügt über unterschiedliche Fähigkeiten und Potenziale.
In jedem von uns steckt also ein Code, der bestimmt, wer wir sind und wie wir mit der Außenwelt interagieren.

Human Design setzt Geburtsdatum, -ort und- zeit in eine komplexe Beziehung zueinander und zeigt die “Funktionsweise“ des jeweiligen Menschen klar auf. Die zum Geburtszeitpunkt eines jeden von uns erfolgte Prägung der Gene wird durch Human Design entziffert und offenbart so die bewussten und unbewussten Verhaltensmechanismen jedes einzelnen Individuums.

Dadurch werden sowohl dessen Stärken als auch die Bereiche, in denen er am meisten konditionierbar ist, erkennbar.
Diese energetische Grundausstattung steht einem das ganze Leben zur Verfügung und ändert sich nicht.

Lediglich der Umgang mit diesen Eigenschaften und Potenzialen verändert sich im Laufe der Zeit durch unsere Entwicklung und Konditionierung.
Die Informationen, die Human Design liefert, sind logisch, konkret und im täglichen Leben spielerisch umsetzbar.

Es ist somit im wahrsten Sinne eine Gebrauchsanleitung, die dabei hilft, Entscheidungen korrekt zu treffen, Hindernisse, auf die man im Leben trifft, flexibel zu bewältigen sowie zwischenmenschlichen Beziehungen aktiv zu gestalten.

Kein anderes System beschreibt derartige präzise die Grundstruktur der Persönlichkeit, die ähnlich einem Mosaik aus zahlreichen einzelnen Aspekten zusammengesetzt ist.

Dies in Gänze und im Zusammenspiel auszuwerten und zu interpretieren, erfordert viel Wissen. Diese Form des Wissens ist recht neu und wurde das erste Mal 1987 gelehrt. Die Lehre basiert auf einer komplexen Synthese aus verschiedenen Wissenschaften wie der Genetik, Biomechanik und Quantenphysik sowie aus Elementen der Astrologie, Chakralehre, Kabbalah und dem I´Ging.


Die 5 Typen im Human Design bei Erwachsenen:

  • man1
  • man2
  • man3
  • man4
  • man5


Manifestor (Initiator)

Anteil an der Bevölkerung: ca. 8%

Aufgabe: Dinge in Gang setzen, neues kreieren, neue Projekte starten, Impulsen zu folgen

Besondere Fähigkeit: Alphatier, kann andere mitreißen, hat Kraft für Veränderungen, kann gut Projekte initiieren. Ist schnell und ungeduldig.

Eigenschaften: einsamer Wolf, Einzelkämpfer, Krieger-Qualität. Akzeptiert keine Befehle, Unterordnung ist eher schwierig, macht was er will. Für Teamarbeit eher ungeeignet. Meist wenig gesellig, mag wenig oder keinen Körperkontakt (z.B. Umarmungen).

Bedürfnis: Möchte etwas bewirken und Entwicklungen anstoßen.

Mögliches Problem: Hat das Gefühl, er könnte noch viel mehr anstoßen, wenn man ihn nur lassen bzw. fragen würde. Überfordert andere mit seiner Ungeduld und seinem Tempo. Fühlt sich oft allein.

Merkmal in der HD-Grafik: Sakralzentrum (Lebenskraft) ist weiß und es gibt mindestens einen Kanal eines farbigen Zentrums hin zum Kehl-Zentrum (Ausdruck)

Tipp wenn du ein Manifestor bist:
Arbeite mit Listen. Wenn du entschieden hast was du machen möchtest, schreibe dir auf wen es betrifft und informiere diese Menschen zeitnah.


  • Projektor1
  • Projektor2
  • kind projektor3
  • Projektor4
  • Projektor5



Projektor (Koordinator)

Anteil an der Bevölkerung: ca. 21%

Aufgabe: Menschen und Abläufe koordinieren, den Überblick behalten, Management, Führung, Wissen teilen bei Einladung.

Besondere Fähigkeit: Empathie, Führungsqualitäten, kann komplexe Systeme durchschauen. Nimmt die Energie anderer auf und verstärkt sie.

Eigenschaften: Sieht viel und bekommt viel mit. Hat das Bedürfnis, in dem, was er tut, richtig gut zu sein.

Bedürfnis: Möchte von anderen gebraucht und anerkannt werden für das was er tut und erfolgreich sein, was er vor allem durch die Koordination der anderen erreichen kann.

Mögliches Problem: Hat keine kontinuierliche Kraft, braucht öfters Pausen, ansonsten droht Burn-out. Gilt häufig als "Besserwisser" wenn er nicht nach seiner Strategie handelt, da er viel sieht und viel weiß.

Merkmal in der HD-Grafik: Sakral- (Lebenskraft) Zentrum ist weiß, mindestens zwei andere Zentren sind farbig, es gibt keine Verbindung von einem Motor- Zentrum zum Kehl- Zentrum (Ausdruck).

Tipp wenn du ein Projektor bist:
Denke an deine Pausen im Alltag um Energie zu tanken. Verteile die anstehenden Aufgaben. Das kann niemand so gut wie du weil du siehst, wer was am besten kann.


  • Generator1
  • Generator2
  • Generator3
  • Generator4
  • Generator5



Generator (Umsetzer / Spezialist)

Anteil an der Bevölkerung: ca. 37%

Aufgabe: Setzt Projekte um. Diese Gruppe repräsentiert die "Arbeitsbienen" der Gesellschaft.

Besondere Fähigkeit: Verfügt von Natur aus über große Arbeits- bzw. Umsetzungskraft und Lebendigkeit.

Eigenschaften: Wartet nicht gerne, hat immer den Fuß auf dem Gas. Fühlt sich wohl, wenn er etwas geschafft hat und sich auspowern kann. Hält es schlecht aus, längere Zeit nichts zu tun.

Bedürfnis: Möchte für sein "so sein" und/ oder für seine Leistung geliebt werden.

Mögliches Problem: Um geliebt zu werden, verbiegt er sich, übernimmt zu viele Aufgaben von anderen oder unterdrückt seine Lebendigkeit für andere.

Merkmal in der HD-Grafik: Das Sakral-Zentrum (Lebenskraft) ist farbig.

Tipp wenn du ein Generator bist:
Da du einen Motor hast, der dir viel Energie gibt wenn du tust, was du liebst, vergiss bitte nicht dir Pausen zu nehmen.


  • Manifestierender Generator1
  • Manifestierender Generator2
  • Manifestierender Generator3
  • Manifestierender Generator4
  • Manifestierender Generator5



Manifestierender Generator
(Umsetzer / Spezialist)

Anteil an der Bevölkerung: ca. 37%

Aufgabe: Setzt viele Projekte gleichzeitig um. Diese Gruppe repräsentiert zum einen die "Arbeitsbienen" der Gesellschaft und ist zum anderen Leuchtturm für andere.

Besondere Fähigkeit: Verfügt von Natur aus über große Arbeits- bzw. Umsetzungskraft und Lebendigkeit. Kann viele Dinge gleichzeitig machen.

Eigenschaften: Wartet nicht gerne, hat immer den „Fuß auf dem Gas“. Fühlt sich wohl, wenn er etwas geschafft hat und sich auspowern kann. Hält es schlecht aus, längere Zeit nichts zu tun. Hat oft keinen geraden Lebenslauf. Braucht viel Abwechslung und/ oder Stimulation.

Bedürfnis: Möchte für sein "so sein" und/ oder für seine Leistung geliebt werden.

Mögliches Problem: Um geliebt zu werden, verbiegt er sich, übernimmt zu viele Aufgaben von anderen oder unterdrückt seine Lebendigkeit für andere. Wenn zu wenig Stimulation und Abwechslung im Alltag vorhanden sind wird ihm schnell langweilig

Merkmal in der HD-Grafik: Das Sakral- Zentrum (Lebenskraft) ist farbig und es besteht eine Motor- Verbindung zur Kehle.

Tipp wenn du ein Manifestierender Generator bist:
Trotz deinem Motor, der dir sehr viel Energie gibt wenn du tust, was du liebst, denk bitte an Pausen und nimm sie dir auch


  • Reflektor1
  • Reflektor2
  • Reflektor3
  • Reflektor4
  • Reflektor5



Reflektoren (Beobachter)

Anteil an der Bevölkerung: ca. 1%
Aufgabe: Beobachter und "Alarmanlage" der Gesellschaft.

Besondere Fähigkeit: Sieht die großen Zusammenhänge. Hat eine objektive, ungefilterte Wahrnehmung seiner Umwelt. Ist wie ein Chamäleon, denn er wird von umgebenden Personen stark beeinflusst und kann in jedem Moment neu entscheiden wer er ist. Reflektiert sein Umfeld durch seine Gesundheit. Keine Kontinuität, alles verändert sich ständig, findet manchmal kaum Halt. Kann kühl und unbeteiligt wirken. Steht außerhalb des "Systems" und kann es daher als Einziger neutral beobachten. Entspricht der Figur "Neo" in der Filmreihe "Matrix".

Bedürfnis: Von anderen gesehen zu werden, "leben" zu dürfen.

Mögliches Problem: Findet keinen festen Platz im Leben. Ist enttäuscht von der Welt und den Menschen. Hat Angst, Probleme zu bekommen, wenn er die Wahrheit, die er sieht, offen mitteilt. Um sich anzupassen, dazuzugehören oder nicht aufzufallen, verstellt er sich und ist nicht offen und ehrlich.

Merkmal in der HD-Grafik: Alle Zentren sind weiß.

Tipps wenn du Reflektor bist:
- Schreib dir 2-3 Monate jeden Tag auf, wie du dich fühlst, und arbeite mit dem Mondkalender. Dann bekommst du ein Gespür dafür, wann der richtige Zeitpunkt ist um etwas zu tun.
- Sehr wichtig für dich ist deine Umgebung, also Ort und Personen
- Vertraue dem Fluss des Lebens. Nicht an Dingen festklammern die dir nicht gut tun. Nicht auf Konstanten beharren.
- Transite beachten und aufschreiben. Dann kannst du die spezielle Energie nutzen wenn sie dir zur Verfügung steht
- Regelmäßige Auszeiten, in denen du ganz allein bist, sind für dich sehr wichtig




 

Human Design Typen bei Kindern:


  • Kind Generator1
  • Kind Generator2
  • Kind Generator3
  • Kind Generator4
  • Kind Generator5
  • Kind Generator6
  • Kind Generator7
  • Kind Generator8



Generator Kinder:

Sie sind hier, um der Welt Energie zu liefern, in dem sie Dinge tun, die sie wirklich lieben.
Generatorenergie ist nachhaltig und kommt aus dem Sakralzentrum.
Ihr Lebenszweck besteht darin, jeden Tag aufs neue das zu tun was sie Lieben.
Das ist das " Holz" um ihr Feuer am brennen zu halten und Energie zu erschaffen.
Diese Energie die sie für die Welt erschaffen brauchen wir.

Generator-Kinder schlafen am besten, wenn sie erst ins Bett gehen wenn sie richtig Müde sind.
Sie haben viel Energie und brauchen oft nicht so viel schlaf.
Wenn sie sich tagsüber nicht körperlich anstrengen, können sie Probleme haben, müde zu werden und einzuschlafen.
Sie brauchen viel physische Spielzeit, damit sie sich auspowern können - bei allen heutigen elektronischen Geräten kann dies eine Herausforderung sein. Wenn die Kinder lernen, ihren Körper schon in jungen Jahren regelmäßig zu bewegen, wissen sie selbst, wie gut er sich anfühlt.
Ins Bett sollten sie erst gehen wenn sie müde sind ansonsten wird ihnen viel einfallen um nicht wach im Bett liegen zu müssen. Bsp. Ich habe Durst, ich muss auf Toilette, mein Bauch tut weh etc.
Hilf deinem Generator Kind in dem du es Abend nochmal richtig auspowern lässt. Schlafen gehen wird so viel einfacher für Kind und Eltern.
Eines der besten Dinge, die du deinem Generator-Kind beibringen kannst, ist zu warten, bis es erkannt wird, um zu antworten oder zu sprechen.
Du sollst ihm nicht beibringen, still zu bleiben oder sein Licht zu dimmen.
Du lehrst ihm vielmehr, seine Energie für Zeiten zu sparen, in denen es erkannt wird.
Du kannst deinem Kind beispielsweise beibringen, im Unterricht ruhig zu bleiben, bis der Lehrer ihm etwas gibt, auf das es reagieren kann.
Wenn sich das Generator-Kind in seiner eigenen Energie wohlfühlt, wird der Lehrer kein Problem damit haben, dies zu erkennen, und wird es natürlich auffordern, seine Antworten zu teilen.
Wenn sie darauf warten, erkannt zu werden, werden sie Leuchten und ihren Wert spüren.
Sprechen ohne erkannt zu werden kann zu Frustration führen, weil das, was sie sagen, möglicherweise nicht gut aufgenommen wird.

Generatorkinder haben eine Treppenstufen-Lernkurve.
Sie können feststellen, dass sie am Anfang in etwas sehr gut sind und dann ein Stufe erreichen und sich festgefahren und frustriert fühlen.
Du  kannst deinem Generator- Kind Ja- oder Nein-Fragen stellen z.b. "Möchtest du weitermachen?"  oder "Willst du mit dem Fußball aufhören?" um die wahre Antwort deines Kindes zu finden, trotz aller Frustration, die es möglicherweise erlebt.
Wenn es dir seine Antwort gegeben hat, Hilf ihm, zu lernen, seinen sakralen Antworten treu zu bleiben, indem es die Aktivität entweder fortführt oder beendet.
Wenn Du dir Zeit nimmst, um mit deinem Generator-Kind zusammen zu sein und genau das zu tun, was es tun möchte, fühlt es sich geliebt und erfüllt. Die Stärkung seines Wertes durch euch als Eltern gibt ihm die Erkenntnis, dass es das braucht und es wichtig für es ist seinen Wert zu kennen.
Wenn ein Generator-Kind nicht für seine Gaben und Talente anerkannt wird, kann es unbewusst versuchen, sich an denen zu rächen, die es nicht gesehen oder gehört haben, selbst wenn es unbeabsichtigt war. Die Planung einer bestimmten gemeinsamen Zeit, um sicherzustellen, dass deine volle Aufmerksamkeit auf es gerichtet ist, ist eine ausgezeichnete vorbeugende Medizin für die Seele deines Generator-Kindes. Beim Sakral dreht sich alles um Arbeitskräfte und Lebensenergie.

Wenn du deinem Kind Ja- oder Nein-Fragen stellst, bleibt die sakrale Energie eingeschaltet.
Wenn du ihm Optionen gibst, wird dies nur sein Sakral verwirren.
Einige Bsp. für gute Möglichkeiten, Fragen zu formulieren, sind:
„Möchtest du auf den Spielplatz?“
"Möchtest du einen Apfel haben?"
Anstatt:
"Was willst du tun?" oder "Was willst du essen?"
Wenn Du ihm solche Ja- oder Nein-Fragen stellst, kann es Entscheidungen treffen, die es kribbelig und glücklich machen.
Die Antwort, die sie brauchen, sind bereits in ihnen, aber als Kinder werden sie Hilfe brauchen, um zu üben sie zu fühlen.
Generatorkinder werden mit eingeschaltetem Sakral geboren.
Haben aber oft ein gedimmtes Licht, das durch Konditionierung entsteht.

Ein Generator-Kind soll von den Dingen, die es tut, aufgeregt sein und strahlen. Es muss es lieben.
Wenn seine sakrale Energie aktiv bleibt, erhält ein Generator-Kind viel Selbstvertrauen, was sehr wichtig für es ist, wenn sie Erwachsen werden und immer wichtigere Entscheidungen treffen müssen.
Als Eltern ist es ein wahres Geschenk an die Welt, Ihrem Generator-Kind beizubringen, sich selbst und seiner sakralen Reaktion zu vertrauen.


  • Kind Manifestor1
  • Kind Manifestor2
  • Kind Manifestor3
  • Kind Manifestor4
  • Kind Manifestor5
  • Kind Manifestor6
  • Kind Manifestor7



Manifestor Kinder:

Sie sind hier, um den Ball ins Rollen zu bringen und Dinge zu initiieren.
Sie haben die Fähigkeit und Energie für kurze Energiestöße, aber nicht dauerhaft die Energie, um das zu beenden, was sie beginnen.
Unsere Gesellschaft hat oft nicht die Geduld für Menschen, die die Dinge nicht von Anfang bis Ende durchziehen.
Was dazu führen kann, dass Manifestor-Kinder lernen, viel härter zu arbeiten, als sie es mit ihrer Energie tun sollten.
Hilf deinem Kind, diese Falle zu umgehen, indem du deinem Manifestor-Kind beibringst, für sein authentisches Selbst zu sorgen.

Manifestor-Kinder schlafen am besten, wenn sie in ihrer eigenen Aura von der Energie anderer (insbesondere von Generatoren und manifestierenden Generatoren) entfernt sind.
Es ist am besten, wenn sie sich eine Weile hinlegen, bevor sie müde sind, Energie abzulassen, die sie während des Tages aufgenommen haben und die ihnen nicht gehört. Im Bett zu liegen, ein Buch zu lesen oder Musik zu hören, ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen.
Manifestor-Kinder brauchen möglicherweise mehr Schlaf als andere, daher ist es nicht ungewöhnlich, früh ins Bett zu gehen und zu schlafen.
Wenn Manifestor-Kinder zu lange warten, um ins Bett zu gehen, können sie Probleme haben, einzuschlafen und die Nacht durchzuschlafen.
Hilf deinem Manifestor Kind zu lernen, wie es den richtigen Zeitpunkt erkennt, um ins Bett zu gehen, bevor es erschöpft ist, um sich für die Nacht vorzubereiten.

So schwierig es auch sein mag, als Elternteil eines Manifestors musst du lernen, die Zügel aufzugeben, wann immer dies möglich und sicher ist.
Manifestor-Kinder müssen ihre Fähigkeit stärken, sich nach und nach selbst zu vertrauen.
Sie müssen lernen, auf ihren kreativen Fluss und ihre Triebe zu hören und ihnen als Kind zu folgen.
In einer Welt, in der wir oft „Nein“ sagen, ist es ein wahres Geschenk, deinem Manifestor-Kind beizubringen, sich selbst zu vertrauen.

Das emotionale Thema eines Manifestors ist Wut. Das Unterrichten deines Kindes in effektiven Strategien zur Wutbewältigung ist das beste was du für es tun kannst.
z. B. Zeit für sich allein nehmen, Atemübungen machen oder seine Wut in Sport oder andere Bewegungspraktiken lenken, ist für sie während ihres gesamten Lebens von großem Wert.
Viel Ärger kann vermieden werden, wenn sie lernen, langsamer zu werden und andere zu informieren, die von ihren Handlungen betroffen sind.

Die Strategie für Manifestoren besteht darin, die Menschen zu informieren, die von ihren Handlungen betroffen sein werden, das heißt z.B.
„Ich gehe nach draußen“.
Sie lernen schnell, den Menschen nicht zu sagen, was sie vorhaben, weil die Menschen zutiefst konditioniert sind, ihnen zu sagen, sie sollen aufhören.
Zeichne die Grenze, wenn das Experimentieren deines Kindes potenziell gefährlich ist… aber du musst ihm erlauben, neue Dinge auszuprobieren.
Es muss das tun können ohne die Angst zu haben, dass jemand versucht, es aufzuhalten.
Je mehr Menschen versuchen, es aufzuhalten, desto mehr wird es lernen, dass es seine Handlungen geheim halten muss.

Es ist Wichtig, dass du deine Kämpfe mit deinem Manifestor- Kind mit bedacht wählst und es nur dann stoppst, wenn es in wirklicher Gefahr ist z.B. „Nein, du kannst nicht auf die Straße rennen“.
Atme tief ein, beherrsche dein Pokerface und helf ihm, seine Aktionen zu bewerten.
Betrachtet gemeinsam die Menschen, die von seinen Handlungen betroffen sein werden und bringe ihm bei, alle darüber zu informieren, was es vor hat, um die wütenden Reaktionen dieser Menschen zu vermeiden.
Es ist wichtig zu beachten, dass das Informieren in beide Richtungen geht. Deine Beziehung zu deinem Manifestor-Kind wird viel reibungsloser, wenn du auch daran denkst, es über alles zu informieren, was es betrifft. Verwende statt Ja- oder Nein-Antworten informative Aussagen.


  • Kind Reflektor1
  • Kind Reflektor2
  • Kind Reflektor3
  • Kind Reflektor4
  • Kind Reflektor5
  • Kind Reflektor6
  • Kind Reflektor7
  • Kind Reflektor8



Reflektor Kinder:

Sie sind hier, um weise zu werden, indem sie ihre Umgebung beobachten. Ihr Lebenszweck besteht darin, zu erkennen und zu reflektieren, was um sie herum vor sich geht. Sie sind Spiegel für unsere Gesellschaft, Barometer für die Gesundheit ihrer jeweiligen Gemeinschaften. Aus diesem Grund sind sie sensibel für ihre Umgebung und müssen sich an einem Ort befinden, an dem sie sich gut fühlen. Menschen genießen es, ständig in ihrer Nähe zu sein, wenn es ihnen selber gut geht.

Reflektor-Kinder schlafen am besten, wenn sie in ihrer eigenen Aura von der Energie anderer (insbesondere von Generatoren) entfernt sind. Es ist am besten, wenn sie sich eine Weile hinlegen, bevor sie müde sind, Energie abzulassen, die sie während des Tages aufgenommen haben und die ihnen nicht gehört. Im Bett zu liegen, ein Buch zu lesen oder Musik zu hören, ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen. Reflektor-Kinder brauchen möglicherweise mehr Schlaf als andere, daher ist es nicht ungewöhnlich früh ins Bett zu gehen und zu schlafen. Wenn Reflektor-Kinder zu lange warten, um ins Bett zu gehen, können sie Probleme haben, einzuschlafen und die Nacht durchzuschlafen. Hilf deinem Reflektor-Kind zu lernen, wie es den richtigen Zeitpunkt erkennt, um ins Bett zu gehen, bevor es erschöpft ist, um sich für die Nacht vorzubereiten.

Das Wichtigste, was man einem Reflektor-Kind beibringen sollte, ist, wie es die Art und Weise verarbeitet, wie es sich in seiner Umgebung fühlt. Bringe ihm bei zu wissen, wenn es in einer bestimmten Umgebung unglücklich ist, dass es in Ordnung ist, zu gehen. Dies umfasst alles von einem Spielplatz über ein Restaurant bis hin zu einer Stadt oder einer Schule. Große Entscheidungen wie der Schulwechsel sind natürlich schwierig. Wenn das Reflektor-Kind jedoch im Laufe der Zeit ständig mit seiner Schule unzufrieden ist, ist es wichtig, andere Optionen zu prüfen. Ein Reflektor kann krank werden, sich zurückziehen oder andere Probleme in einer Umgebung haben, die für ihn nicht korrekt ist.

Dein Kind kann früh lernen, seine Empfindlichkeiten zu ignorieren, wenn dieser wichtigste Aspekt seines Lebens von euch als Eltern nicht berücksichtigt wird. Manchmal können bestimmte Aspekte der Umgebung deines Kindes angepasst werden, um dessen Wohlbefinden zu verbessern. Arbeite mit deinem kleinen Reflektor und experimentiere mit ihm, was sich für ihn gut anfühlt und was nicht. Neben seiner Umgebung ist es auch für Reflektor-Kinder sehr wichtig, Anerkennung zu erhalten. Sie scheinen Manchmal anhänglich zu sein, weil sie sich nach Stabilität der Auren ihrer Eltern oder Geschwister sehnen, besonders, wenn sie jünger sind.

Wenn du ihm hilfst, seine Gaben und Stärken zu erkennen, kann er erkennen, dass er tatsächlich stark und fähig ist, für sich selbst zu stehen. Möglicherweise braucht er dich als Elternteil mehr als andere Kinder. Er braucht die Konsistenz deiner Aura, um sich gleich zu fühlen und sich stabil zu fühlen. Wenn du dein Reflektor-Kind liebst, lerne ihm, wie er sich selbst lieben kann. Er muss die Sicherheit in sich selbst spüren, weil sich das Gefühl durch jeden Mensch der in seine Aura kommt und geht wieder verändert. Ihnen beizubringen, sich selbst zu lieben, unabhängig davon, was um sie herum vor sich geht, wird für sie von unschätzbarem Wert sein, wenn sie sich durch das Leben bewegen.

Für alle wichtigen Entscheidungen benötigen Reflektoren etwa 28 Tage bis ein vollständiger Mondzyklus abgeschlossen ist. Als Kinder müssen sie natürlich nicht alle Details eines Mondtransits kennen, aber wenn sie lernen, langsamer zu werden und zu spüren, wie sie sich während eines Zyklus fühlen, können sie viele Enttäuschungen in ihrem Leben vermeiden. Die Art und Weise, wie sie sich selbst erleben, wird sich im Laufe ihres Zyklus ändern, und im Verlauf vieler Zyklen, in denen sie damit experimentieren, werden sie ihre eigenen Muster lernen. Es ist für das Reflektor-Kind einfach nicht richtig, sie zu drängen, schnell Entscheidungen zu treffen z.B. „Beeil dich und wähle etwas!“

In unserer schnelllebigen Gesellschaft kann es für andere schwierig sein, ihre langsamere Natur zu verstehen. Es ist wichtig, dass du deinem Reflektor-Kind beibringst, dass sie anderen sagen, dass sie etwas Zeit zum Nachdenken benötigen, bevor sie eine Entscheidung treffen.


  • Kind Manifestierender Generator1
  • Kind Manifestierender Generator2
  • Kind Manifestierender Generator3
  • Kind Manifestierender Generator4
  • Kind Manifestierender Generator5
  • Kind Manifestierender Generator6
  • Kind Manifestierender Generator7



Manifestierende Generatoren Kinder:

Sie sind hier, um der Welt Energie zu liefern, indem sie Dinge tun, die sie wirklich lieben. MG Energie ist nachhaltig und kommt aus dem Sakralzentrum. Ihr Lebenszweck besteht darin, jeden Tag aufs neue verschiedene Dinge zu tun, die sie lieben. Das ist „Holz“ um ihr Feuer am brennen zu halten und Energie zu erschaffen. Diese Energie, die sie für die Welt erschaffen, brauchen wir.

MG-Kinder schlafen am besten, wenn sie erst ins Bett gehen, wenn sie richtig müde sind. Sie benötigen viel Spielzeit und Bewegung, um sich tagsüber auszupowern. Mit all den heute verfügbaren elektronischen Ablenkungen kann es für sie leicht sein zu viel Zeit im Stillstand zu verbringen, aber wenn sie sich tagsüber nicht ermüden, wird es schwierig für sie sein nachts einzuschlafen. Möglicherweise stellen sie fest, dass sie die ganze Nacht nicht schlafen können. Dies ist auf die gesamte aufgebaute überschüssige Energie zurückzuführen, die tagsüber nicht freigesetzt wurde. Ins Bett sollten sie erst gehen, wenn sie müde sind, ansonsten wird ihnen viel einfallen, um nicht wach im Bett liegen zu müssen. z.B. Ich habe Durst, ich muss auf die Toilette, mein Bauch tut weh etc. Hilf deinem MG Kind, indem du es abends nochmal richtig auspowern lässt. Schlafen gehen wird so viel einfacher für Kind und Eltern.

Eines der besten Dinge, die du deinem MG-Kind beibringen kannst, ist zu warten bis es erkannt wird. Um dann zu antworten oder zu sprechen und andere zu informieren, die es betrifft, wenn es etwas vorhat. Du sollst ihm nicht beibringen still zu bleiben oder sein Licht zu dimmen. Du lehrst ihm vielmehr seine Energie für Zeiten zu sparen, in denen es erkannt wird. Du kannst deinem Kind beispielsweise beibringen im Unterricht ruhig zu bleiben, bis der Lehrer ihm etwas gibt, auf das es reagieren kann. Wenn sich das MG-Kind in seiner eigenen Energie wohlfühlt, wird der Lehrer kein Problem damit haben, dies zu erkennen und wird es natürlich auffordern, seine Antworten zu teilen. Wenn sie darauf warten, erkannt zu werden, werden sie leuchten und ihren Wert spüren. Sprechen ohne erkannt zu werden, kann zu Frustration und Wut führen, weil das was sie sagen möglicherweise nicht gut angenommen wird.

Du musst einem MG-Kind nicht so viel Aufmerksamkeit schenken wie einem reinen Generator. Es ist unabhängiger durch den Manifestor-Anteil in ihm. Trotz seiner Unabhängigkeit brauchen sie immer noch Aufmerksamkeit und Anerkennung dafür wer sie sind. Die Planung einer bestimmten gemeinsamen Zeit um sicherzustellen, dass deine volle Aufmerksamkeit auf es gerichtet ist, ist eine ausgezeichnete vorbeugende Medizin für die Seele deines MG-Kindes.

Beim Sakral dreht sich alles um Arbeitskräfte und Lebensenergie. Wenn du deinem Kind Ja- oder Nein-Fragen stellst, bleibt die sakrale Energie eingeschaltet. Wenn du ihm Optionen gibst, wird dies nur sein Sakral verwirren. Einige Bsp. für gute Möglichkeiten Fragen zu formulieren sind: „Möchtest du auf den Spielplatz?“ „Möchtest du einen Apfel haben?“ Anstatt: „Was willst du tun?“ oder „Was willst du essen?“ Wenn du ihm solche Ja- oder Nein-Fragen stellst, kann es Entscheidungen treffen, die es kribbelig und glücklich macht. Sobald es eine Entscheidung getroffen hat, lasse es wissen, dass es in Ordnung ist, Schritte zu überspringen und mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Der MG darf sich auch wieder umentscheiden, wenn sich sein Gefühl ändert. Man kann ihnen in ihrem Leben sagen: „Wähle eine Sache und bleibe dabei!“ Dies ist jedoch für einen MG nicht unbedingt richtig. Hilf ihm, sich selbst zu vertrauen und bestärke es, seinem eigenen einzigartigen Fluss zu folgen, auch wenn du es nicht verstehst.

Die Antworten, die sie brauchen, sind bereits in ihnen. Als Kinder werden sie aber Hilfe brauchen, um zu üben, sie zu fühlen MG werden mit eingeschaltetem Sakral geboren. Haben aber oft ein gedimmtes Licht, das durch Konditionierung entsteht. Ein MG-Kind soll von den Dingen, die es tut, aufgeregt sein und strahlen. Es muss es lieben und darf verschiedene Dinge gleichzeitig machen. Wenn seine sakrale Energie aktiv bleibt, erhält ein MG-Kind viel Selbstvertrauen. Dies ist sehr wichtig für es, um in der Pubertät immer wichtigere Entscheidungen richtig treffen zu können. Als Eltern ist es ein wahres Geschenk an die Welt, deinem MG-Kind beizubringen, sich selbst und seiner sakralen Reaktion zu vertrauen.


  • kind projektor1
  • kind projektor2
  • kind projektor3
  • kind projektor4
  • kind projektor5
  • kind projektor6
  • kind projektor7



Projektor Kinder:

Sie sind hier, um andere zu leiten.
Sie haben eine angeborene Fähigkeit, andere zu führen, da sie Systeme und vorhandene Energie aus der Vogelperspektive sehen und verstehen können.
Sie können dies am besten, wenn sie eine Einladung von jemandem erhalten haben, der die Geschenke, die sie anbieten, wirklich zu schätzen weiß.

Projektor-Kinder schlafen am besten, wenn sie in ihrer eigenen Aura von der Energie anderer (insbesondere von Generatoren und manifestierenden Generatoren) entfernt sind.
Es ist am besten, wenn sie sich eine Weile hinlegen, bevor sie müde sind, Energie abzulassen, die sie während des Tages aufgenommen haben und die ihnen nicht gehört.
Im Bett zu liegen, ein Buch zu lesen oder Musik zu hören, ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen.
Projektor-Kinder brauchen möglicherweise mehr Schlaf als andere, daher ist es nicht ungewöhnlich, früh ins Bett zu gehen und zu schlafen.
Wenn Projektor-Kinder zu lange warten, um ins Bett zu gehen, können sie Probleme haben, einzuschlafen und die Nacht durchzuschlafen.
Hilf deinem Projektor Kind zu lernen, wie es den richtigen Zeitpunkt erkennt, um ins Bett zu gehen, bevor es erschöpft ist, um sich für die Nacht vorzubereiten.

Projektor Kinder brauchen Anerkennung und Aufmerksamkeit, um zu lernen, wie man richtig führt.
Stelle ihnen Fragen zu ihrer Meinung wie "Was denkest du darüber?" oder "Was würdest du mir dazu raten?"
Von Anfang an müssen sie lernen, wie man wartet, um gefragt zu werden.
Du wirst überrascht sein, wie viel Einsicht sie haben.
Gib ihm einen Platz, um am Esstisch gehört zu werden.
Es ist das größte für ein Projektorkind, wenn seine Familie Raum für seine Einsichten schafft. Dadurch fühlt es sich gesehen und geliebt.
Wenn ihnen kein Raum zum Hören gegeben wird, können sie versuchen, ihre Führung denen aufzuzwingen, die nicht gefragt haben, und können bitter werden, weil sie nicht gesehen werden und sich dadurch nicht gebraucht fühlen.

In der Gesellschaft kann es verherrlicht werden, als beschäftigt und fleißig angesehen zu werden.
Projektoren sind jedoch nicht für lange intensive körperliche Arbeit ausgelegt, zu der auch das Mähen des Rasens oder Projekte rund ums Haus gehören können.
Manchmal kannst du Ihnen bei dieser Arbeit helfen, aber wenn du erwartest, dass ein Projektor diese Arbeit so lange erledigt, wie es z.B. ein Generator tun könnte wenn es ihm Spaß macht, führt dies nur zu Frustration oder Wut.
Als Elternteil eines Projektorkindes ist es für ihn am besten, Aktivitäten für ihn zu erleichtern.
Z.B. Um Freunde zu finden dürft ihr als Eltern, eurem Projektor die Einladung vorschlagen und somit ist euer Projektor Kind eingeladen, eine Einladung auszusprechen.
Andernfalls könnte er von Menschen weggeschoben werden oder von anderen nicht gehört oder gesehen werden.
Aus dem gleichen Grund können Sie Ihren Projektor einladen, Dinge im Haushalt zu tun oder ihre Weisheit mit den anderen Familienmitgliedern zu teilen.

Projektoren sind hier, um Energien und Systeme aus der Vogelperspektive zu betrachten.
Wenn du dein Projektor Kind bittest, seine Weisheit zu teilen, wird es sich geehrt fühlen und kann üben, was seine Aufgabe in dieser Welt ist.  Projektoren führen andere, die ihre Stärken suchen.